Das „who is who“ der regionalen IT-Dienstleister ist jetzt neu aufgelegt
In der IHK Niederbayern wurde am 28.02.2013 der neue IT-Kompetenz-Atlas der Öffentlichkeit vorgestellt. Das „who is who“ der regionalen IT-Dienstleister vermittelt ein Bild von der Vielfalt und Breite der Leistungen der Branche in Niederbayern. Neben Fachbeiträgen zu Themen wie Energieeffizienz, Usability oder Cloud Computing finden sich in der Broschüre auch kurze Statements aus den Betrieben zu aktuellen Trends in der IT. Im anschließenden Kompetenz-Atlas stellen mehr als hundert niederbayerische Unternehmen ihre Kernkompetenzen dar.

Die IT-Branche ist in Niederbayern stark vertreten. Wie IHK-Hauptgeschäftsführer Walter Keilbart betonte, hat dieser Wirtschaftszweig mit mehr als 1.500 Betrieben und rund 10.000 Beschäftigten eine besondere Bedeutung für die regionale Entwicklung. Als Querschnittstechnologie sei die IT-Branche Innovationstreiber in nahezu allen Wirtschaftsbereichen. Umso wichtiger sei es, die IT-Unternehmen mit den Anwendern, aber auch den Hochschulen zu vernetzen, um die betrieblichen Abläufe effizienter zu gestalten. „Zu dieser Vernetzung kann der neu erschienene IT-Kompetenz-Atlas einen wesentlichen Beitrag liefern“, so Keilbart.

Wie Michael Kliebenstein, Leiter der Geschäftsstelle Niederbayern Forum e.V. und Herausgeber des IT-Atlas Niederbayern, erläuterte, sei der neue IT-Kompetenzatlas das geeignete Instrument, um das Leistungsspektrum der Branche in Niederbayern nachzuschlagen. „Dass er mit deutlich größerem Umfang und in attraktiverer Aufmachung erscheint dokumentiert dabei auch äußerlich die gewachsene Bedeutung der IT für die regionale Wirtschaft“, so Kliebenstein. Für die neue digitale Aufbereitung seien außerdem substantielle Standortinformationen ergänzt sowie ein Schnellzugriff über eine bessere Rubrizierung und Schlagwortsuche umgesetzt worden.

Vernetzung der Branche im „IT-Forum Niederbayern“

Der Markt für IT-Produkte ist auch für Niederbayern ein Wachstumsmarkt, insbesondere bei den IT-Services. Im nahen und fernen Ausland eröffnen sich Chancen, denn gerade Information und Kommunikation sind längst zu einem weltweiten Geschäft geworden. Um hier am Puls der Zeit sowie nah an den Bedürfnissen der Anwender zu agieren, ist eine intensive Vernetzung notwendig. Die IHK Niederbayern fördert den Austausch der Unternehmen untereinander sowie den Dialog mit der Wissenschaft, nicht zuletzt durch das Netzwerk des IT-Forums Niederbayern e.V., das sich mit dem Niederbayern-Forum e.V. zusammengetan hat, um mit diesem IT-Magazin und Kompendium das „who is who“ der regionalen Unternehmenslandschaft zusammenzustellen.

Das Wechselspiel von Theorie und Praxis spiegelt der „IT-Atlas Niederbayern“ wieder. Die hier aufgelisteten Forschungseinrichtungen waren und sind immer wieder auch „Geburtshelfer“ für zahlreiche ebenfalls gelistete innovative IT-Unternehmen. Und die IT-Fachkräfte in den Unternehmen tragen die praktischen Anforderungen der Unternehmenswelt zurück in die Universitäten, Hochschulen und Berufsfachschulen. Gerade im Hinblick auf die Schnelllebigkeit heutiger Technologie ist dies der gelungene niederbayerische Weg, Unternehmen sowie Forschung und Lehre auf eine Informationsgesellschaft vorzubereiten, in der lebenslanges Lernen und Denken in größeren Zusammenhängen immer wichtiger werden.

Einzelexemplare können unter Michael.Kliebenstein@niederbayern.de bestellt werden.

Zum ePaper des IT-Kompetenz-Atlas > LINK: http://www.bayer-werbeagentur.de/epaper-IT_Atlas_Niederbayern/index.html

Datenschutz  l  Impressum